Mekka 2009

Jedes Jahr zum 2.Septemberwochenende findet das Stempelmekka in Hagen statt.Knappe 400km,errechnet von einem männlichen Routenplaner, sollten uns nicht hindern liebgewordene Mädels zu treffen um mit ihnen zu shoppen und zu sabbeln bis der Doc kommt.
Donnerstag ,nach meinem Dienst, fuhr ich also gemütlich Richtung Schkauditz.In dieser wunderschön ländlichen Gegend wohnt Silke, sie ist lieb,sie ist ein Mädchen,kann shoppen und sabbeln und hat Kontakte zu Ärzten,also muss sie mit.
Freitag nun wurde Leonie* bis unters Dach vollgepackt mit Dingen die ein Huhn so braucht um 3 Tage im wilden Westen zu überleben.
Geschenke durften wir in diesem Jahr nicht basteln,laut Umfrage wurde eindeutig gegen ein Geschenktausch gestimmt.Umfragen sind bekanntlich dafür da um sie zu ignorieren,deshalb verschönerte ich einfach Musterverpackungen von Hallorenkugeln um sie den Mädels als kleine Aufmerksamkeit zu überreichen.Der Westen soll auch mal ordentliche Schokolade geniessen dürfen.Ich gebe ja gerne.Auf dem Weg nach Hagen haben wir gelernt Verständniss zu zeigen und wir wurden durch sehr schicke Schilder für eben dieses belohnt.Es war schon lustig Kilometerlang an einer Baustelle anzustehen die sich als keine Baustelle entpuppte ,Schilder und Barken wurden einfach nach Beendigung der Arbeiten stehegelassen.Nun ja,es war Freitag und die Arbeiter werden die Baustelle fluchtartig verlassen haben.Vielen Dank für ihr Verständniss.jawoll,der Autobahnbetreiber kennt seine Pappenheimer.Johanna* hat uns erstaunlicher Weise anstandslos bis zur Pension geführt,wir waren verry happy 😀
Am frühen Abend durften wir die ersten Mädels vom Bahnhof abholen,Mona und Carola haben sich in die Fänge der DB gegeben.Im übrigen ist der Hagenner Bahnhof sehr hässlich.Aber das nur nebenbei.Vom Bahnhof zurück erwartete uns schon eine tolle Überraschung.Katja hat es sich nicht nehmen lassen uns auch schon am Freitag zu besuchen.Geplant war der Samstag.Spontanität ist alles.Jawoll.Der Tag war nach einem leckeren Abendessen,ostdeutscher Nudelsalat ala Silke,und leckeren Getränken,Bitter Lemon mit Eierlikör,auch schon wieder zu Ende.Kraft musste getankt werden,der Besuch des Stempelmekkas stand uns bevor.
Samstag war es nun soweit.Erwartungen an das Mekka als solches wurden schon im Vorfeld heruntergeschraubt,einige Aussteller haben für dieses Jahr leider abgesagt.Ausgerechnet die Besten.Enttäuschung wurde sehr schnell laut als wir die Ausstellungshalle durchquerten.Der einzige Trost für mich persönlich war der Erwerb des langersehnten Bradmakers.Ein Tool zum Herstellen selbstgestalteter Brads.Wie konnte ich all die Wochen ohne ihn überleben *an Wunder glaube*.Dafür das ich wirklich nix brauchte habe ich genau mein dafür vorgesehenes Budget aufgebraucht.Das wichtigste waren eh die Mädels.Alle waren sie da,naja fast alle.Line,Tanja und Lotta habe ich schon vermisst 😦
Nach fast 7 Stunden shoppen haben wir uns auf den Weg zur Pension gemacht,wieder ohne besondere Vorkommnisse.Komisch.Das geht doch gar nicht.Frisch geduscht und mit leerem Magen haben wir es gewagt das „Wetten dass…“ Restaurant vom letzten Jahr anzusteuern.Gleiches Restaurante,gleiches Personal,gleiche Speisekarte ,gleiche Erlebnisse.Endlich!!Endlich durften wir unsere Wetten abgeben wer in diesem Jahr sein Essen zum Schluss bekommen würde oder wer gar gänzlich verhungern musste.Man sollte ja denken das zu Zeiten diverser verdeckten Ermittler und Restaurantetester der Service zum Auszeichnen Gut sein müsste,denkste Schätzchen.Bestellung aufgegeben,Pizzabrötchen aufgegessen,Papierunterlagen gedanklich zu Büchern gebunden oder zu Karten verarbeitet,Mordgedanken verworfen ,Pizzadienstnummern aus Halle ins Gedächtniss gerufen,das bestellte Essen kam und kam nicht.Später erschloss sich für mich der Gedanke daß das Restaurante zu wenig flache Teller sein Eigen nannte.Besucher gingen,unsere Bestellung kam.Kann ja mal passieren.Nadürlisch.Leider waren komplett überforderten Mitarbeiter nicht in der Lage ihren Patzer mit einem Gratisgetränk wieder gutzumachen.Mich sehen sie da nicht wieder,auch wenn die Platzdeckchen noch so hübsch waren.Nein,ich möchte nicht!!Genervt fuhren wir Richtung Pension.Ein Auto,4 Mädels.Die anderen blieben noch etwas länger,wir wollten nicht mehr.Auf dem Weg zur Pension ,ohne Navi,leuchtete uns ein wunderschönes M ins Auge,M für Eis mit Karamellsoße,jaaa das war es was all die kürzlich erlittenen Qualen wieder wett machen würde.Lenkrad rumgerissen,Busfahrer vermutlich zu Tode erschreckt,suchten wir den Laden welcher zum M gehört.Gesucht,gefunden,betreten.Hier würde es die Medizin für unser Gemüt geben,wenn ja wenn die Eismaschine funktionieren würde.Ohne Eis aber dafür mit nem Becher voll erbettelter Karamelsoße sind wir dann Richtung Ischeland,nein nein,kein Schimpfwort,gefahren.Ohne Navi.Wir kamen auch irgendwann an,klar das die anderen vor uns zu Hause waren.Wir hatten die Lacher auf unserer Seite.Hallorenkugeln verteilt,Alkohol getrunken,gesabbelt bis der Doc kam,totmüde ins Bett gefallen,das war der Samstag.
Sonntag erlernten wir die Bedeutung von „halblinks“ .Johanna meinte wir sollten uns halblinks halten.Okay,diverse Versuche erteilte Anweisung umzusetzen schlugen fehl,wir kreiselten um das Gelände des Bahnhofs ,Ziel war jedoch die Stadthalle.Letze Möglichkeit halblinks zu fahren war dann die Strecke geradeaus zu nutzen und dann erst Links abzubiegen.Wer hätte das Gedacht.Ich nicht.
In der Stadthalle angekommen brachten wir das restliche Geld unter die Händler ,Angie sagt ja das wir die Wirtschaft ankurbeln müssten.Jawoll ,diese Ausrede muss ich mir merken.
Der Abschied viel mir mal wieder sehr schwer,es würde wieder Monate dauern bis zum nächsten Treffen.
Die Heimfahrt war weniger spektakulär,die von einem männlichen Routenplaner errechneten 400 Kilometer wurden zu weiblichen 500.Wer sich auskennt ist klar im Vorteil,wer macht da auch ne Baustelle hin wussten die nicht das wir kommen?.Vermisst habe ich „Vielen Dank für ihr Verständniss“ nun gut,die kleinen Orte haben kein Geld für solche Nettigkeiten.
Zusammengefasst kann ich sagen das es wieder mal herlich war,Abendteuer pur.Danke an alle Mitwirkenden ihr habt mir ein wunderschönes Wochenende beschert.

Leonie <—- mein Auto
Johanna <— mein Navi

Advertisements

8 Kommentare zu “Mekka 2009

  1. schattenwanderung 15/09/2009 um 06:40

    Wunderschön geschrieben, als wär man dabeigewesen *knuddel*

  2. anusch 15/09/2009 um 07:35

    *gröhl* jaaaa du hast es wieder mal sehr treffend beschrieben *knuddel*

  3. Wuffel 15/09/2009 um 09:27

    grööhhlllllll

    *knuddel*

  4. Elke 15/09/2009 um 12:42

    Hach ja … bis zum nächsten großen Treffen, wird’s lange dauern. Aber in der Zwischenzeit können wir von dem herrlichen Bericht zehren *giggle* … Nur eins ist mir aufgestoßen: WER HAT BITTESCHÖN ALKOHOL GETRUNKEN? … wirdochnüchneiniemalsnüch!

  5. sombrina 15/09/2009 um 19:02

    *lachkreisch*
    Treffend beschrieben – wie immer 🙂
    Es war wieder einmal ein wunderschönes Wochenende mit euch *knuddel*

    Liebste Grüße
    Silvia

  6. fixi 15/09/2009 um 19:39

    gröööööööööhl- ein toller Bericht. Was wär’n wir ohne Deinen Humor!!!

    LG Frau fixi

  7. Carola 18/09/2009 um 12:11

    Dani, ich beneide Dich um die Fähigkeit, so toll zu schreiben und alles so lebendig zu berichten, dass sogar diejenigen, die nicht am Mekka dabei waren, sich so fühlen, als wären sie dabei gewesen!
    Aber ich war ja dabei und stimme Dir voll und ganz zu: Das Wichtigste waren die Mädels. Auch wenn bei mir natürlich doch auch das eine oder andere in den Einkaufskorb gewandert ist… Sonst hätte mein Mann ja gar nicht verstanden, weshalb ich überhaupt zum Mekka fahre *lach*.

    Ich hatte wirklich sehr viel Spass mit Euch allen und vor allem den gemütlichen Samstag abend bei Euch im Zimmer werde ich nicht so schnell vergessen. Es war einfach schön mit Euch!!!

    Und Dir, Dani, danke ich nochmals ganz herzlich dafür, dass Du mich am Bahnhof abgeholt und am Sonntag auch wieder hin gebracht hast *knuddel*. Und natürlich auch noch vielen Dank für die Hallorenkugeln; sie sind sehr lecker!!!

    Schönen Tag noch und viele liebe Grüsse
    Carola

  8. Tanja 24/09/2009 um 15:13

    ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh endlich endlich weiß ich, was es mit dem Italiener auf sich hatte *lach*.

    Dein Bericht ist mal wieder ein Genuß, quasi ein Gedicht! Ich freu mich sehr für euch alle, dass ihr so viel Spaß und so ein schöne Zeit hattet und dass ihr alle (wie ich gelesen habe) nichts gebraucht habt *lach*.
    Aber den Bradmaker…. ich schau nur, ich schwöre *lach*.

    Ach so ja, also deine Aktion bei der Stempelbar bez. der Tasche *lachmichweg* – du bist echt die Härte!

    Liebe Dani, ich habe mich sehr über deinen Kommentar gefreut und ja, ich habe euch auch vermisst! Na ja, demnächst geht es an die Urlaubsplanung auf der Arbeit für nächstes Jahr und da werde ich mich nicht wieder beschwatzen lassen – mindestens eine Woche vor und nach dem Mekka muss drin sein!
    Bis dann, wir lesen uns,
    liebste Grüße
    Tanja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: