Quarkbällchen-Fettfrei

Auf dem Stempelhühnerhof stellte sich heute die Frage ob man die heissgeliebten Quarkbällchen,bekannt von den Weihnachtsmärkten,auch im Ofen ausbacken könne.Wir konnten uns die Frage nicht so recht selbst beantworten,deshalb musste gegoogelt werden.Gefunden habe ich folgendes Rezept.

Quarkbällchen:

500 gr. Mehl (Ballaststoffreiches schmeckt auch lecker )
500 gr. Magerquark
2Pck. Backpulver
1Pck. Vanilliezucker
6-8 Eßl. flüssig Süßstoff (je nach dem wie süß man’s gerne hat )
2 Rumaroma
1 Buttervanillie-aroma
1 Hand voll Rosinen (wenn man diese denn mag *g* )
2 Äpfel (klein gewürfelt)
1/2 Tasse fettarme Milch
1-2 Teelöffel Zimt

Die Äpfel sowie die Rosinen habe ich weggelassen.Süßstoff habe ich gegen Zucker ausgetauscht (Süßstoff ist bekanntlich ein Schweinemastmittel-nein danke ,ich möchte nicht noch dicker werden)

Alle Zutaten nun schön mit dem Knethaken vermengen. Es entsteht ein rissiger, klebrig lockerer Teig.Ihr formt nun etwa 2cm im Durchmesser große Kugeln (macht eure Hände feucht ,so formt es sich sehr viel besser und die Bälle bekommen eine glattere Oberfläche) Der Ofen wird auf 180 Grad vorgeheizt ,wenn geschehen dann hinein mit dem Blech (die Kugeln (etwa Pflaumengroß) bitte mit 2,5 cm Abstand nebeneinader legen,sie werden größer) nun etwa 20 bis 25 Minuten (goldgelb) ausharren.Es duftet im Ganzen Haus nach Weihnachtsmarkt (natürlich nur wenn ihr euch nen Küchenwecker stellt und die Bälle rechtzeitig aus dem Ofen befreit) Sollten nun ,nach dem Abkühlen ,noch Bälle übrig sein so bestreut sie lecker mit Puderzucker.Ich sage euch dieses Rezept ist der absolute Knaller,sie sind geschmacklich sehr nahe an den Quarkbällen aus der Friteuse.

PICT2228
Viel Spaß beim nachbacken wünscht euch Dani

Advertisements

Ein Kommentar zu “Quarkbällchen-Fettfrei

  1. anusch 03/10/2009 um 10:59

    *sabber* na dann werd ich mal demnächst die Zutaten einkaufen und ausprobieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: